Parkour

Parkour ist das Überwinden von Hindernissen auf einem Weg von A nach B und kommt ursprünglich aus Frankreich. Dabei versuchen die Traceure (Fachwort für die Läufer) soweit es geht, auf der visuellen Luftlinie zu bleiben. Es werden, wenn nötig, alle Hindernisse möglichst schnell und effizient überwunden. Das können zum Beispiel Mauern, Dächer, Vorsprünge usw. sein.
Aus der Sportart Parkour entwickelte sich das sogenannte Freerunning, wobei es sich um das schöne und elegante Überwinden von Hindernissen handelt. Im Gegensatz zu Parkour ist dieses Überwinden nicht dem Zweck unterlegen, dass man eine vorher bestimmte Strecke zurücklegt.
Parkour sowie Freerunning sind beides Einzelsportarten und nicht für den Wettkampf vorgesehen.
 
Ansprechpartner:
 

Jules Pliefke, Vor den Höfen 19, 38551 Vollbüttel, Tel.: 0176 / 44454022

 
Übungszeit: jeden Montag von 19:30 Uhr – 22:00 Uhr
 
 
 2017 05 MTV Parkour
Bild: Samtgemeinde Isenbüttel, Mai 2017
0
0
0
s2sdefault